Spiegel

Rokoko-Spiegel
Eleganter Rokoko-Spiegel mit Blattvergoldung auf rotem Bolus
Bekrönung eines Rokoko-Spiegels
Gut zu erkennen die feinen Schnitzerei und Vergolderarbeiten wie mattvergoldet, glanzvergoldet, rauhe und glatte Oberflächen, Geschnitztes und Graviertes

Rokoko-Spiegel, Süddeutschland um 1770, Lindenholz geschnitzt, profiliert, mit Kreidegrund gefaßt. Schön erhaltene Blattvergoldung auf rotem Bolus, mit unterschiedlich strukturierten Oberflächen und altem Spiegelglas.

Breite: 46 cm Höhe: 108 cm

Eleganter, fein geschnitzter Spiegel mit Blätterranken, C-und S-förmigen Wellen und Voluten. Harmonisch geschnitzter und profilierter Rokoko-Rahmen mit  originaler Oberfläche und Vergoldung.

3600,00 €

 

Echte Rokoko-Spiegel sind selten. Was macht sie so begehrt?

Historischer Wert

Rokoko-Spiegel stammen aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Diese Zeit war geprägt von einer Verschiebung des künstlerischen Geschmacks und einer Betonung von Anmut, Verspieltheit und opulentem Design. Rokoko-Spiegel repräsentieren den Stil und die Ästhetik dieser Epoche und bieten somit einen direkten Einblick in die Kunst und Kultur des 18. Jahrhunderts.

Handwerkskunst und Design

Prächtige Rokoko-Spiegel sind oft von Schnitzern und Vergoldern meisterhaft gefertigt und zeugen von der handwerklichen Fähigkeiten. Sie sind in der Regel reich verziert und mit dekorativen Elementen versehen, die typisch für den Rokoko-Stil sind. Diese Verzierungen umfassen geschwungene Linien, asymmetrische Formen, Blumenmotive, Ranken und andere ornamentale Details. Die kunstvollen Schnitzereien und das detaillierte Handwerk machen Rokoko-Spiegel zu begehrten Sammlerstücken.

Ästhetischer Wert

Diese Spiegel sind in erster Linie Wandschmuck und haben eine auffällige und prunkvolle Ästhetik, die sie zu Blickfängen in jedem Raum macht. Ihre opulenten Rahmen, oft aus vergoldetem Holz oder anderen hochwertigen Materialien gefertigt, verleihen ihnen eine majestätische Präsenz. Rokoko-Spiegel können einen Raum aufwerten und ihm einen Hauch von Eleganz und Raffinesse verleihen.

Rarität Rokoko-Spiegel

Aufgrund ihres Alters und der Tatsache, dass sie während einer bestimmten historischen Epoche hergestellt wurden, sind authentische Rokoko-Spiegel heute selten zu finden. Viele Rokoko-Möbelstücke wurden im Laufe der Zeit beschädigt oder zerstört, wodurch die Verfügbarkeit dieser antiken Spiegel weiter eingeschränkt wird. Die Kombination aus Seltenheit und ihrer künstlerischen Qualität trägt zur Begehrtheit und zum Wert von Rokoko-Spiegeln bei.

Sammlerinteresse

Antiquitätenhändler, Sammler und Liebhaber alter Möbel schätzen Rokoko-Spiegel aufgrund ihres historischen Wertes, ihrer kunstvollen Gestaltung und ihres ästhetischen Reizes. Diese Objekte können Teil einer bedeutenden Sammlung sein und bieten die Möglichkeit, ein Stück Geschichte in den eigenen vier Wänden zu präsentieren.

Zusammenfassend sind Rokoko-Spiegel aufgrund ihrer Seltenheit, ihres historischen Wertes, ihrer Handwerkskunst und ihrer ästhetischen Anziehungskraft sehr begehrt. Sie repräsentieren eine vergangene Ära des Designs und der Kultur und haben daher einen besonderen Reiz für Sammler und Liebhaber alter Möbelstücke.

Erfahren Sie mehr über das süddeutsche Rokoko auf Wikipedia.

Und weitere Rokoko-Spiegel finden hier:

Rokoko-Spiegel vergoldet

Johannes Kössler

Weiherweg 10
D-87727 Babenhausen

Tel: +49 (0) 83 33 – 35 30
biedermeier-moebel@t-online.de