Louis-seize-Kommode

Louis-seize-Kommode
Ansicht der Kommode
Antiquitäten
Detail der profilierten Marmorplatte, der Marketerie und der Schlüsselschilder
Moebel 18. Jahrhundert
Detail der rechten oberen Ecke mit Marmorplatte, Kannelierung im Eckstollen und Marketerie
Moebeldetail
Detail der rechten unteren Ecke mit geschnitztem Stollen aus Nussbaum
Louis-seize-Möbel
Blick auf die Marmorplatte
Louis-seize-Pfeilerkommode

Kleine Louis-seize-Kommode, Straßburg um 1775, mit klassizistischer Marketerie aus Birkemaser, Zwetschge, Ahorn und Palisander furniert auf Nadelholz. Drei Schubladen mit originalen Schlössern. Die Marketerie bildet plastische Formen mit Hilfe der Furniertechnik im Bereich der oberen Schublade und an den Seiten davon nach. Vier geschnitzte, kannelierte Eckstollen aus Nussbaum, die in die spitz zulaufenden Füße übergehen. Originale, profiliert Marmorplatte.

B.: 72 cm H.: 83 cm T.: 38 cm

Bei dieser kleinen Louis-seize-Kommode handelt es sich in seiner Gestaltung und Ausführung um ein typisches Möbel aus dem letzten Viertel des 18. Jahrhunderts.

Preis auf Anfrage

Johannes Kössler

Weiherweg 10
D-87727 Babenhausen

Tel: +49 (0) 83 33 – 35 30
biedermeier-moebel@t-online.de

nach oben