Kommode

Auf dem Bild ist ein Biedermeier-Möbel zu sehen. Es ist eine Kommode
Biedermeier-Kommode mit sehr ausgefallenem Furnierbild auf der Front
Ein Detail eines Biedermeier-Möbels und zwar der Schlüssellöcher
Detailaufnahme der Frontgestaltung einer Kommode aus der Biedermeier-Zeitmit den drachenförmigen Schlüsselbuchsen
Die rechte Seite einer Biedermeier-Kommode aus dem frühen 19. Jahrhundert
Blick auf die Seite der Kommode, die in stollenbauweise ausgeführt ist
Eine Kommode aus dem frühen 19. Jahrhundert
Schlicht - einfach - raffiniert

Biedermeier-Kommode süddeutsch um 1825, Kirschbaum massiv, sowie Kirschbaum auf Nadelholz furniert, ebonisierte Sockelleiste und Fußenden sowie originale Schlösser. Drachenförmige Schlüsselbuchsen aus Birnbaumholz.

B: 119 cm H: 85 cm T: 63 cm

Eine ungewöhnliche sehr schlichte Biedermeier-Kommode aus rötlichem, warmem Kirschbaum mit größtenteils originaler Holzoberfläche und alter Patina. Die Kommode hebt sich durch ihr außergewöhnliches Furnierbild auf der Front sowie den Stollenbau, der auf den Seiten sichtbar wird ab.

3250,00 €

 

Wissenswertes rund um diese Biedermeier-Kommode

Diese Kommode aus süddeutscher Produktion um 1825 in Kirschbaumholz hat bei genauer Ansicht viele und begehrenswerte Merkmale. Hier sind einige davon:

Ästhetik

Die als Biedermeier bezeichnete Zeit zeichnet sich durch schlichte Eleganz und zeitlose Schönheit aus. Sie strahlt eine ruhige und harmonische Atmosphäre aus. Das Kirschbaumholz verleiht der Kommode eine warme und reiche Farbe, die den Raum aufwertet. Dieses Möbel sticht durch das ungewöhnliche Furnierbild auf der Front, den Stollenbau und die Schlichtheit der Holzauswahl unter den zahlreich angebotenen Biedermeier-Kommoden besonders hervor.

Handwerkskunst

Wie viele Kommoden dieser Zeit wurde auch diese von talentierten und qualifizierten Handwerkern handgefertigt. Sie zeichnen sich durch exzellente Verarbeitung und Liebe zum Detail aus.

Funktionalität

Biedermeier-Kommoden wie diese wurden entworfen, um ästhetisch ansprechend, in der Raumarchitektur, beispielsweise eines Schlosses einen Platz einzunehmen. Darüber hinaus bieten sie großzügigen Stauraum mit verschiedenen Schubladen, um persönliche Gegenstände ordentlich aufzubewahren. Dieses Schmuckstück kann sowohl als dekoratives Element aber eben auch als praktisches Möbelstück dienen.

Zeitgeschichte

Ein Möbel wie dieses aus dem süddeutschen Raum um 1825 ist ein Stück Geschichte. Sie spiegelt die Kultur und den Stil dieser Epoche wider und kann einen nostalgischen Charme in das heutige Zuhause bringen. Das Besitzen und Schätzen solcher antiken Möbelstücke ermöglicht es uns, eine Verbindung zur Vergangenheit herzustellen und die Handwerkskunst vergangener Generationen zu würdigen.

Wertanlage Biedermeier-Kommode

Biedermeier-Möbel haben oft einen hohen Wert aufgrund ihrer Seltenheit, Qualität und historischen Bedeutung. Eine gut erhaltene Biedermeier-Kommode aus Kirschbaumholz kann nicht nur ein wertvolles Möbelstück sein, sondern auch als langfristige Investition dienen.

Kommoden sind oft ein Einstiegsmöbel in die Welt des antiken Mobiliars. Viel mehr Wissenswertes über antike Möbel finden sie bei

Gesellschaft der Freunde für Möbel- und Raumkunst - Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Auch wir sind da Mitglied.

Sie suchen aber eine Biedermeier-Kommode in anderer Holzart oder Größe – dann gehen Sie auf unsere Seite mit den Kommoden.

Johannes Kössler

Weiherweg 10
D-87727 Babenhausen

Tel: +49 (0) 83 33 – 35 30
biedermeier-moebel@t-online.de