Barock-Kommode

Barock-Möbel
Schön geschwungene Barockkommode mit originaler Oberfläche und Patina
Barock-Möbel
Schlüsselschild und Marketerie auf einer Schublade
Barock-Möbel
Detailaufnahme eines Griffes
Barock-Möbel
Detailaufnahme an der oberen Schublade

Barock-Kommode, München um 1755, Nadelholz furniert mit einer Marketerie aus Nussbaum, Ahorn, Birkemaser und Zwetschge. Originale Schlösser, Schlüsselschilder Griffe und Füße.

 

B.:  116 cm       H.:  85 cm       T.: 59 cm

 

Barock-Kommode mit alter Patina. Typisches verschlungenes Bandelwerk auf der Front sowie geradlinige Einteilung mit Bändern auf den anderen Sichtseiten. Aufwändiges, reiches Münchner Beschlagwerk aus der Bronzewerkstätte de Grof. Die großen Schlüsselschilder mit Masken-, Muschel- und Pflanzendekor sind an diesem Barockmöbel besonders effektvoll eingesetzt. Bei dieser Barock-Kommode handelt sich um eine Variation der Münchner Hofkommoden. Diese Kommoden wurden für die Räume des Hofstabes und auch die fürstlichen Appartements in den Münchner Schlössern geschaffen. (vgl. Brigitte Langer, „Die Möbel der Münchner Schlösser Nymphenburg und Schleißheim“,ISBN 3-7913-1430-6).

Preis auf Anfrage

Johannes Kössler

Weiherweg 10
D-87727 Babenhausen

Tel: +49 (0) 83 33 – 35 30
biedermeier-moebel@t-online.de

nach oben